Linden: Felix Koop startet nach der Sommerpause mit Hausbesuchen – Gute Stimmung beim Stadtfest

Felix Koop im Gespräch an der Haustür am Mühlberg mit Gerd Peter Marck, Facharzt für Allgemeinmedizin in Pohlheim

Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Felix Koop hat nach dem Ende der politischen Sommerpause mit seiner Hausbesuchstour durch Linden begonnen und war von Freitag bis Sonntag mehrmals beim Lindener Stadtfest präsent.

Persönliche Begegnungen mit Lindener Bürgerinnen und Bürgern direkt an der Haustür, so will Felix Koop sich vorstellen und bekannt machen. Das Echo ist sehr positiv: Am Freitag und Samstag gab es viele freundliche und herzliche Begegnungen und eine Reihe von Themen, die dem Kandidaten mit auf den Weg ins Rathaus gegeben wurden.

Felix Koop wird während seiner Hausbesuchstour von seinen Unterstützern aus der Koalition von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, Freien Wählern und SPD begleitet. Am Wochenende war der Bürgermeisterkandidat zusammen mit  Dr. Christof Schütz (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Sven Deeg (FDP) am Mühlberg unterwegs.

Felix Koop und seine Unterstützer zeigten sich sehr erfreut über die ersten überaus freundlichen Reaktionen der Bürger: „Wir drücken Ihnen die Daumen!“, „Die Stimmung ist reif für den Wechsel“ und „toll, dass Sie sich vor Ort blicken lassen“ berichtet Koop über die Reaktionen. Die Türen öffnen sich, Bewohner auf der Straße begrüßen den Kandidaten für das Amt des Lindener Bürgermeisters, sagen Unterstützung zu.

Zum Wahlslogan und Wahlkampfkonzept von Felix Koop – „Gemeinsam. Für Linden“ – gehört, vor Ort und direkt im Gespräch mit dem Bürger sich die Wünsche und die Ideen für Lindens Zukunft anzuhören und Vorschläge aufzunehmen. Fazit der ersten Haustürbesuche: Die Menschen schätzen, was sie sehen und hören: Menschliches Interesse an ihren Bedürfnissen und die Motivation des Kandidaten zur Arbeit für ein modernes Linden.

Parallel zur Hausbesuchstour war Felix Koop mit seinen politischen Mitstreitern von Freitag bis Sonntagmehrfach auf dem Lindener Stadtfest präsent. „Die gute Stimmung dort ist ansteckend, das hat mir sehr gefallen. Und es gab wieder viele Gelegenheiten, Menschen persönlich kennenzulernen“, so Koop.

(sitzend von links) Hans Bausch (FW), Felix Koop und seine Ehefrau (stehend von links) Frank Steibli, Horst Weitze und Silva Lübbers (alle SPD)