Vorlesen mit webReader

Pressespiegel Giessener Anzeiger vom 18.04.2015:

Bild von Sebastian Körn (links) mit Steffen Krieb
Sebastian Körn (links) mit Steffen Krieb

Lindener SPD-Ortsverband blickt zurück / Steffen Krieb verlässt Vorstand nach 18 Jahren

LINDEN – (ee). Sebastian Körn löst Dr. Steffen Krieb an der Spitze des SPD-Ortsvereins ab. Der 30-jährige Wirtschaftsingenieur hatte sich während des Bürgermeisterwahlkampfs seines Amtsvorgängers aktiv in der Lindener SPD engagiert und wurde nun in der Jahreshauptversammlung zum neuen Ortsvereinsvorsitzenden gewählt.

Neben der Ankündigung, an die gute Vorstandsarbeit seines Vorgängers anzuknüpfen zu wollen, betonte Körn, dass zunächst einmal der Fokus auf der am 14. Juni anstehenden Landratswahl mit Unterstützung von Landrätin Anita Schneider liege.

'Bild von Anita Schnieder beim SPD Ortsverein Linden
Anita Schneider beim SPD OV Linden

Schneider hatte in ihrer Ansprache samt anschließender Diskussion erklärt, dass das auf den Einladungen des Ortsvereins aufgedruckte Motto „Zukunft gestalten“ auch ihre Motivation in den letzten Jahren gewesen sei – und dies habe „gut funktioniert“. Mit stehenden Ovationen wurde der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierende Dr. Steffen Krieb nach 18-jähriger Vorstandstätigkeit verabschiedet. Vier Jahre stand Krieb an der Spitze des Ortsvereins, nachdem er zuvor acht Jahre das Amt des Fraktionsvorsitzenden innehatte. Sein besonderer Dank zum Abschied galt vor allem seinen Vorstandskollegen und den beiden Stellvertreterinnen.

Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in Freiburg sei es nicht mehr möglich, dem Amt gerecht zu werden, weshalb er dieses gerne in jüngere Hände abgebe. Mit Sebastian Körn könne er der Versammlung einen jungen Nachfolger vorschlagen, der alle notwendigen Voraussetzungen für dieses Amt mitbringe.

Auf insgesamt 26 Termine in den vergangenen zwölf Monaten verwies Schriftführer Uwe Markgraf in seinem Jahresrückblick. Der Ortsverein beteiligte sich mit einem Stand am Nikolausmarkt in Leihgestern. Zudem fanden zwei Flohmärkte „Rund ums Kind“ statt. Beim Vereinspokalkegeln erreichte die Mannschaft einen fünften Platz. Ein Sommerfest sowie Vortrags- und Informationsveranstaltungen zu den Themen Ikek, Barrierefreiheit und EU waren gut besucht. Eine Tagesfahrt rundete die Jahresaktivitäten ab.

Rechner Wolfgang Gath vermeldete eine gute Kassenlage, die von den beiden Kassenprüfern Günter Dick und Burkhard Menges bestätigt wurde. Allerdings ging die Zahl der Mitglieder um sechs auf 116 Mitglieder zurück.

Bei den Vorstandswahlen wurden die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Antje Markgraf und Gudrun Lang, Schriftführer Uwe Markgraf, der Referent für Organisationswesen Reinhold Heil und die Beisitzer Horst Weitze, Frank Steibli, Hermann Döll und Timo Klös wiedergewählt. Neue Kassenprüfer sind Hanns Lübbers, Günter Dick und Burkhard Menges.

Facebooktwitterpinterest